Gitarren CDs

Jörg Hertel



.

YETROW

Dieses kleine, aber feine Werk in außergewöhnlicher Verpackung (jede CD ein Einzelstück!!) enthält verschiedene Versionen des Fall-89-Klassikers "Yetrow".
Produziert wurde die Musik von Thomas Ihl, meinem langjährigen musikalischen Mitstreiter aus Chemnitz, der auch als Komponist und Keyboarder verantwortlich zeichnet
.

 
Note Titelliste "YETROW"

1. Yetrow 5.57
2. Yetrow Re_Mix 4.50
3. Yetrow Re_Verse 3.12

Hörprobe




 


Cover CD Ereignis Horizont

EreignisHorizont


Die CD "EreignisHorizont" enthält 68 Minuten deutschsprachige Songs im Rock-Pop-Format, Liedermacher-Songs und einige atmosphärische Instrumentals.

Note Titelliste "EreignisHorizont"

1. Macht’s gut 3.53
2. Für mich sein 4.32
3. Kurzer Dreier 0.27
4. Nach dem Konzert 4.13                     
5. Immer noch 4.59
6. Drachenblut 5.00
7. Asche 3.41
8. 11_9_1973 (Wenn wir soweit kämen) 3.45
9. Mittendrin 2.47
10. S. w. h. Vertikalkonfiguration 0.56
11. Stadt Innen Ansichten 3.16
12. Getroffen 3.35
13. Telefonanruf 3.06
14. Liebe an und für sich 2.31
15. Regenlied 3.38
16. Panama Pazifik Saga (Kurzfassung) 2.11
17. Löwenzahn 4.40
18. Weitergehen 6.24
19. Das Paradies ist ein Teil der Hölle 3.56


 

Diese CD ist eine Reminiszenz an meine Zeit als Liedermacher, die von 1979 bis 1991 dauerte. Sie enthielt etliche stilistische Wandlungen und Projekte mit verschiedenen Künstlern, erzeugte eine spannende Stasi-Akte und legte den Grundstein für mein heutiges Dasein als E-Gitarrist, Musiktherapeut und Musikethnologe.
Titel 1 ist eine Originalaufnahme von 1991 und somit sowohl die älteste Aufnahme dieser CD als auch der jüngste enthaltene Titel. Die Instrumentals erhalten hier erstmal eine Öffentlichkeit, sind Musikfragmente ehemaliger künftiger Lieder, die nie entstanden - außer "StadtInnenAnsichten". "Telefonanruf" arbeitete vor mehr als 15 Jahren eine Liebesgeschichte auf, deren Text ich heute lieber (teilweise) in einer anderen Sprache singe. Dieser Vergangenheit zu begegnen war seltsam, doch die Komposition von Thomas Ihl war es wert!
Danke an alle ungenannten und unnennbaren Personen, die mich durch diese Zeit begleitet, gefördert und gebremst haben und mich zu dem Künstler machten, der ich heute bin. Danke an alle parallelen Universen und deren inspirative Signale, denen ich nachgehe und die mir hoffentlich eines Tages gestatten, die Begegnungen zu spüren, die schon geschehen sind.





TransPacific

Die Doppel-CD "TransPacific - Unrepeatable Guitar Atmospheres" enthält zweimal etwa 60 Minuten E-Gitarren-Instrumentals inklusive des Werkes "The Panama Canal Reconstruction Suite" auf CD 2.

         Titelliste: "Trans Pacific" CD 1


 1. Pacífico: Autoayuda! (1.30)
 2. Dark Clouds, Strong Winds, Rough Sea (13.04)
 3. Southern Ocean Rules The World (5.31)
 4. Last Dance Before The Iceberg (6.01)
 5. Cannibalized Island (3.50)
 6. Two Big Ships Passing By Night 5.18
 7. The Ghosts Of Cape Horn (9.30)
 8. First Night On Motu Nui (3.03)
 9. Another Unreal Night On Motu Nui (2.05)
 10. Witjas Depth (2.11)
 11. Bonus: Pacific Victims (4.05)
 12. The Ghosts… Reprise (2.21)


TOTAL TIME: 58.31
         
         Titelliste: "Trans Pacific" CD 2


The Panama Canal Reconstruction Suite

 1. The Big Machines! (2.35)
 2. Separate The Ships From The Boats (14.35)
 3. Miraflores (5.09)
 4. Culebra Cut (3.47)
 5. Pedro Miguel (1.05)
 6. Gatún (1.52)
 7. The Old Locs At The New Locks (0.59)
 8. The Latin Parade (Practice) (0.51)
 9. Reopening 2032 (2.55)
 10.The Rest Of The Rainforest (12.02)


TOTAL TIME: 48.53



„ ,Audio Anomalie’ behinderte mich möglicherweise sogar“, formulierte ich seinerzeit zum Erscheinen meiner ersten Gitarren-CD. Heute zeigt sich, dass offenbar zuerst mein grundsätzlicher Wunsch – meine Gier vielleicht - mich gitarristisch auf CD auszudrücken, abgearbeitet werden musste, bevor es zu einer größeren musikalischen, emotionalen und thematischen Vielfalt kommen konnte. Und das, obwohl ich „Audio Anomalie“ immer noch für eine emotionale Orgie halte. Diesmal ist es wohl eine Orgie mit rotem Faden geworden.
„TransPacific“ repräsentiert meine Erfahrungen mit dem größten Meer der Welt, aus den verschiedenen erlebten Perspektiven. In der Tat war mir vor einem Jahr weder bewusst, dass diese Wahrnehmungen mich auf so unterschiedliche Weise geprägt zu haben scheinen, noch dass meine Panama-Reise – als Teil des Projektes "Big Cities in Lateinamerika" – eine solche Beeindruckung hinterlassen hat, dass so etwas wie die „Panama Canal Reconstruction Suite“ entstehen konnte. Die entsprechende Vielfalt führte auch zu einem anderen, aufwendigeren Herangehen an die Produktion. Mehr Sound Specials, mehr sehr verschiedene Drums, mehr Gitarren-Synthesizer. Ich danke an dieser Stelle Thomas Ihl, der für das Mastering verantwortlich zeichnet. Neu an dieser Produktion ist auch, dass ich jedem Titel einen persönlichen Kommentar hinzugefügt habe. Dies führte zu einem geradezu überbordenden Booklet.
Nun ist der Pazifik vertont.







Audio Anomalie



Die CD "Audio Anomalie - Unplayable Guitar Pieces" enthält 74 Minuten improvisierte E-Gitarrenmusik.



         Titelliste: "Audio Anomalie"

 1. Alien Objection (1.50)
 2. Uneven grain part I (11.17)
 3. All about nothing/ Todo sobre nada (2.47)
 4. Lo oscuro de la luz (9.07)
 5. Audio Anomalie (2.59)
 6. Desperate hope (14.43)
      I Sweet confusion
      II It seems to be strange
      III Refusal
      IV When I regained consiousness
      V The last and the later
 7. Short silent scream (2.50)
 8. Road to Santiago (14.22)
 9. Sehnt!Sucht! (10.04)
10. Feel god! (Maururu te mana) (3.44)


TOTAL TIME: 73. 48


Ich habe mich überwunden! Da musste ich also erst 41 Jahre alt werden, bis ich all diese seltsamen und unbewussten Hemmungen über Bord werfen konnte, die Quintessenz der letzten zehn Jahr Arbeit an der elektrischen Gitarre der Öffentlichkeit preiszugeben - und mich damit "endgültig" erfahrbar zu machen. Vielleicht ist es ja dies: diese CD ist persönlicherer Natur als es all meine ethnologischen Forschungen, Reisen und Veröffentlichungen darüber jemals hätten sein können. "Audio Anomalie" behinderte mich möglicherweise sogar. Vielleicht musste ich ja all diese Gitarrenergüsse erst veröffentlichen, bevor etwas anderes diesbezügliches passieren kann.
Jetzt liegt diese CD vor - und ich bin offen für alle möglichen Reaktionen darauf. Sie enthält ausschließlich Improvisationen auf der elektrischen Gitarre, auch wenn sich dies oft nicht so anhört. Ich habe eine Menge Tricks angewandt: technische und spielerische. Manchmal verblüffte mich das Ergebnis so sehr, dass ich nach einem Stück gleich weiter spielen musste. So sind z.B. Track 2 und 3 in der Tat direkt nacheinander entstanden. "Lo oscuro de la luz" - "Der dunkle Teil des Lichts" - repräsentiert das Gefühl während einer Reise von der Osterinsel zurück nach Deutschland, als wir mit einer Boing 747 über dem Atlantik in schlechtem Wetter einige Male ein paar hundert Meter abgesackten. Verkürzt gesagt. Ich kann bezeugen, dass die entsprechenden Hollywoodfilme illusionieren: niemand schreit, keine Stewardess kommt lächelnd vorbei und sagt, alles würde wieder gut werden.
Diese CD enthält überhaupt "Stimmungsmusik" in der Bedeutung des Wortsinns. Aus Situationen entstanden, die Gespaltensein ebenso zum Inhalt hatten wie Ganz-bei-mir-Sein. "Desperate hope" - "Verzweifelte Hoffnung" - kündet von der einen, "Feel god!" - "Spüre Gott" - von der anderen Seite - von mir. Die Hinweise, die noch auf der Hülle zu lesen sind, sind Konsequenzen eigener Nacherfahrungen mit dieser Musik. Bestimmte Stücke würde ich nicht noch einmal während des Autofahrens hören - zu groß die Gefahr des gedanklichen Abdriftens in eigene Gefühlswelten, die dann nur noch wenig mit dem aktuellen Straßenverkehr zu tun haben.
Spannendes Hören mit - IN - der AUDIO ANOMALIE.