Reisevortrag


Neuseeland

Im Land der langen weißen Wolke


Das polynesische Triangel bietet an seiner südlichen Spitze kaum noch etwas, das wir unter "Südsee" verstehen. Das mag enttäuschen. Aber öffnet man sich erst den verstörenden Landschaften von AOTEAROA, dem "Land der langen weißen Wolke", muten sie ebenso subtropisch wie subantarktisch an. Und bieten noch viel mehr: den mit 170 km längsten Strand der Welt, Geysire, die einem das Fürchten lehren, Millionen Glühwürmchen in nur einer Höhle, aber auch eine in Rückbesinnung auf alte Traditionen begriffene Maori-Einwohnerschaft.
Neuseeland ist gut organisiert, oft very british, aber auch sehr offen für Fremde. Kaum ein Land macht es leichter, einzuwandern - oder eben nur zu wandern und zu zelten, wo man will. Dabei bietet das Inselreich eine oft bizarre - und ebenso oft vom Aussterben bedrohte endemische Tier- und Pflanzenwelt. Öffnet man Augen und Ohren, tauchen schnell Wahrnehmungen auf, die oft genug von einem anderen Planeten zu kommen scheinen. Man kann sich in Neuseeland verlieren. Deshalb bietet der Reisevortrag mit Musik eine kompakte Form des Betrachtens an: wissenswert, ereignisreich und atmosphärisch.

Zurück