REISEVORTRAG


TÜREN und TORE der Welt



Türen sind: Trennungen und Verbindungen zur selben Zeit. Sie sind ebenso Drinnen wie Draußen, Vorher und Nachher, Vergangenheit und Zukunft. Sie sind Linien zwischen Räumen. Zwischenräume? Sie sind Schnittstellen des Lebens. Denn ohne dass ich durch eine Tür gegangen bin, werde ich nicht wissen, was sich dahinter befindet – aber erst dann kann ich verstehen, was sich hinter mir abgespielt hat und abspielt. Türen sind Grenzerfahrungen für Grenzüberschreitungen, ja –überwindungen. Türen machen Mut. Zum Losgehen – und zum Verweilen. Ein lebensphilosophischer Vortrag, welt-türen-bebildert. Von Chile bis China. Von der Karibik zu den Kapverden. Vom Darß bis Detroit.

Zurück